MITMACHEN oder DIE MISSION

Ihre Mission: Der Gewässerschutz.

Sie haben Lust dem Nitrat auf die Spur zu kommen?

 

Wann?

Es finden insgesamt 3 Aktionszeiträume statt – im

01. - 15. März 2018
15. - 30. August 2018
01. - 15. März 2019

In diesen Zeiträumen werden alle Bürgerwissenschaftler*innen gebeten, Gewässerproben an einem (oder mehreren) von ihnen ausgesuchten Gewässern zu nehmen und die Daten hochzuladen oder einzusenden. Für die Vergleichbarkeit der Daten ist es wichtig, dass in jedem der genannten Messzeiträume mindestens einmal dasselbe Gewässer beprobt wird. So können für jeden Messzeitraum die Nitratwerte möglichst im gesamten Einzugsgebiet der Ems dargestellt und verglichen werden.

Messungen dürfen gerne auch außerhalb dieser Aktionswochen durchgeführt werden. Je mehr Daten, desto besser das Abbild der Natur.

Mit jedem Mess-Set sind bis zu einhundert Messungen möglich. Neben den festgelegten Messzeiträumen sind Sie eingeladen, weitere Messungen durchzuführen, wo und wann Sie wünschen. Auch können Sie mehrere Messungen über das Jahr verteilen: Das hilft uns, Schwankungen der Nitratwerte im Jahresverlauf festzustellen. Bitte beachten Sie bei Ihren Messungen, dass Sie sich Reagenzien für die oben genannten Aktionswochen aufsparen.

 

Wo?

Entnehmen Sie Wasserproben aus einem Oberflächengewässern Ihrer Wahl (Flüsse, Bäche, Seen) im Einzugsgebiet der Ems in Niedersachsen. Sie können ein oder auch mehrere Gewässer beproben.

Wählen Sie leicht zugängliche Gewässer aus und achten Sie auf Ihre Sicherheit bei der Probenentnahme.

 

Wer?

Mitmachen kann jede*r! Ob im Einzugsgebiet ansässig oder von außerhalb anreisend. Messungen lassen sich auch wunderbar mit einem Tagesausflug verbinden.

 

Wie?

Anmelden - Proben nehmen - Ergebnisse mitteilen

 

  • Anmelden
    Werden Sie Emsagent*in! Melden Sie sich hier (Teilnahmebedingungen/ Datenschutzbestimmung) an.
    Teilen Sie uns Ihr(e) Wunschgewässer mit!
    Wir streben eine möglichst flächendeckende Beprobung der Gewässer im Emseinzugsgebiet an. Daher können wir Ihnen nicht garantieren, dass Sie mit der Anmeldung unmittelbar ein Mess-Set zugesendet bekommen. Die Anmeldedaten werden zunächst gesammelt. Per Email werden Sie innerhalb von 14 Tagen informiert, ob Sie ein Mess-Set erhalten.
  • Proben nehmen
    Sie bekommen vor der ersten Aktionswoche ein Mess-Set zugeschickt. Nehmen Sie in den Aktionswochen Gewässerproben und messen Sie den Nitratgehalt mit dem zugestellten Mess-Set. Wie die Messung durchgeführt wird, erfahren Sie aus der beigelegten Anleitung Ihres zugestellten Materials. Den Ablauf können Sie auch in der Videoanleitung zur Probennahme ansehen.
    Machen Sie Fotos von dem Gewässer und der Umgebung. (Mit der Übermittlung der Messwerte und Fotos gewähren Sie den Projektpartnern ein unbegrenztes Recht auf Veröffentlichung der Daten.)
  • Ergebnisse mitteilen
    Teilen Sie uns Ihre Ergebnisse mit. Tragen Sie Ihre Daten einfach in die Eingabemaske ein. Alternativ können Sie Ihre Messdaten auch per Post, als Fax oder E-Mail-Anhang an den BUND Niedersachsen senden.
    Ihre Fotos können Sie dort ebenfalls hochladen oder uns per E-Mail zukommen lassen. Die Projektpartner behalten sich das Recht vor, nur ausgewählte Fotos zu veröffentlichen. Gerne können Sie auch mehrere Fotos einsenden. Vielen Dank!

BUND Landesverband Niedersachsen e.V.
Goebenstr. 3a
30161 Hannover
Vera.Konermann(at)bund.net
Fax (0511) 662536

Halten Sie sich auf dem Laufenden: Verfolgen Sie die Fortschritte und Ergebnisse auf unserer Website.